20.04.2021 | Transaktion

Taurus Advisory regelt Unternehmensnachfolge für die Gesellschafter der August Renschler GmbH & Co. KG

News

Die Gesellschafter der August Renschler GmbH & Co. KG verkaufen 100% ihrer Unternehmensanteile an die Dr. Sasse Facility Management GmbH, Berlin, ein Tochterunternehmen der Dr. Sasse AG, München. Mit der Transaktion kann Dr. Sasse den Bereich der handwerklichen Sanitärleistungen weiter ausbauen und besonders in Baden-Württemberg und dem Osten Deutschlands zusätzliche Marktanteile erwerben. Dabei wird die August Renschler als unabhängiges Unternehmen mit Sitz in Mannheim in die Facility Management Sparte der Sasse Gruppe integriert werden.

Taurus Advisory begleitete die beiden Gesellschafter der August Renschler – Michael Weik und Uwe Flockerzi – exklusiv durch den gesamten Transaktionsprozess. In enger Abstimmung mit den Gesellschaftern übernahm das Team der Taurus Advisory (Oliver Kolb und Alexandra Heidemann) die Auswahl und Ansprache potenzieller Interessenten, organisierte Sondierungsrunden und erarbeitete gemeinsam notwendige Planungs- und Präsentationsunterlagen. „Unsere Sektorenexpertise war natürlich ein gutes Fundament. Hinzu kommt der Mittelstandsfokus als DNA von Taurus Advisory“, so Dr. Klaus Schmitte von Taurus Advisory. „Die Ansprache potenzieller Investoren konnte daher bereits sehr zielgerichtet erfolgen. Allerdings gehört zu einem Bieterwettbewerb immer auch ein bisschen Verhandlungsgeschick.“, erklärt Director Oliver Kolb den Transaktionsprozess.

Mit dem Verkauf der Unternehmensanteile an Dr. Sasse regeln die Gesellschafter erfolgreich ihre Unternehmensnachfolge. Michael Weik wird der August Renschler weiterhin beratend zur Seite stehen, während Thomas Ansorge (Geschäftsführer der Dr. Sasse Facility Management GmbH) künftig als Geschäftsführer fungieren wird. „Die Experten von Taurus Advisory hatten von Beginn an einen klaren Plan: der Verkaufsprozess war sauber strukturiert und das Bieterverfahren entsprechend professionell. Die gefundene Lösung ist für uns und unsere Mitarbeiter optimal.“, so Michael Weik.